Hauptversammlung vom 26.05.2021

Anträge bei der HV der FDP.Die Liberalen Amriswil

Im Mai traf sich die FDP Amriswil zur jährlichen Hauptversammlung im Wasserschloss Hagenwil.  Diese war so ganz ohne Apéro und mit grossen Abständen zueinander wohl aussergewöhnlich, jedoch glücklicherweise endlich wieder physisch.

Der Jahresbericht des Präsidenten Martin Rickenbach wurde einstimmig angenommen, genau so die Rechnung und der Revisorenbericht. Wenig überraschend wurde auch der Präsident Martin Rickenbach, der Vorstand (bestehend aus Barbara Munz, Roman Fischer und Helen Stahel) sowie die Revisoren Hansjörg Schoop und Hans Bruggisser einstimmig wiedergewählt. Neu in den Vorstand kommt Sascha Angehrn – das neu gewählte Schulbehörde-Mitglied stellt sich als Vize-Präsident zur Verfügung.

Zur Rechnung der Stadt Amriswil, der REA sowie auch zur Rechnung der Volksschulgemeinde wurden die JA-Parolen beschlossen.

Das interessante Projekt ‚Sanierung und Ersatzneubau Werkhof‘ wurde von Manfred Wagner persönlich vorgestellt. Es wird, mit einer Enthaltung, klar die JA-Parole beschlossen.

Aus den Reihen der Mitglieder kamen mehrere Anträge an den Vorstand – diese betreffen die REA und die Volksschulgemeinde. Alle wurden einstimmig angenommen. So soll die Schule den Steuerfuss um 4% senken und ihre Finanzplanung offenlegen, und die REA wird aufgefordert aufzuzeigen, wie und per wann der Total-Strompreis reduziert wird. Alle Details dazu kann man nachlesen auf www.fdpamriswil.ch.

Die Spenden, die von den Teilnehmern zusammenkamen, schenkt die FDP dem Schloss Hagenwil als Dankeschön für die Ermöglichung der Durchführung und als Zeichen der Wertschätzung.

26.05.21/H.Stahel